Freitag, 22. August 2014

DIY Deckel mit Oese und ein herzliches dankeschön


In den Ferien habe ich in einer Zeitschrift Marmeladengläser mit einer Oese im Deckel entdeckt. 
Diese Idee habe ich nach Hause genommen und ein wenig gepröbelt. Genauer gesagt, 3 Gläser lang hat es gedauert, bis ich den Kniff raus hatte. 
Das DIY ist ein kleines dankeschön für alle treuen und auch neuen Blogleser/innen und weil ich mich über die lieben und lobenden Worte von Barbara ( das mache ich Nachts.blogspot) so sehr gefreut habe. Sie erwähnt das Zwillingsnaht DIY von stoffmass.ch in ihrem Blog. Das witzige daran ist, das ich per Zufall entdeckt habe, dass Barbara die Schwester von ( Veronika) carrots for claire ist. In diesem Foodblog stöbere ich seit meiner Ernährungsumstellung sehr gerne. 
Barbara und Veronika, zwei kreative Schwestern, die beide ihren ganz eigenen Stil leben und den Blog sehr liebevoll gestalten. Auf jeden Fall einen Besuch wert.




 


 

  1.  Glas mit Alu Deckel
  2. Bohrmaschine mit Bohrer Durchmesser 0,5 und 1cm
  3. Massband
  4. Volumenvlies H640
  5. Stoff
  6. Filzschreiber oder Bleistift
  7. Sprühfixierer
  8. Oese mit passendem Werkzeug 11mm
  9. spitze Schere
  10. Hammer
  11. Nähnadel und Gummifaden ( nicht auf Foto)




Die Gläser sind als Schnur oder Bänderbox zu verwenden. Oder könnte man diese in der Not auch zu einer Vase umfunktionieren? 

Liebe Grüsse
Karin



Kommentare:

  1. liebe karin...
    was für eine tolle und auch schön anzusehene idee!!!!!...kannte das bisher wohl mit pappschachteln..aber so??...cool!!!
    liebe grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee, das wäre wohl auch was für Weihnachten für Oma und Opa
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Anleitung, herzlichen Dank! Wunderbare Fotos sind Dir da gelungen und eine entzückende Art, den Gläsern "ein zweites Leben" zu verschaffen :-)
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  4. Sooo genial! Lieben Dank meine liebe Karin! Muss ich unbedingt sobald ich mein Trauzeugen-Stress vorbei habe auch probieren!

    *Biiinchen

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, ich würde evt ein grosses Glas - von Gurken - nehmen, und dann Wolle rein tun. Dann würde das Knäuel nicht immer über den Boden rollen....
    (Meine Solar-Glas-Wolle soll ja verstrickt werden....)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh! Mein Name und der meiner Schwester in einem Post, wie schön!! Ist das toll, dass du von uns beiden entwas mitnehmen kannst!
    Und diese Gläser sind jawohl super cool!
    Allerliebste Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,

    Vielen Dank für Deine liebe Worte. Ich gab mich riesig darüber gefreut. Ganz liebe Grüsse in die Schweiz! Barbara

    AntwortenLöschen
  8. herzlichen Dank für das tuto. das werde ich mir merken.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja supi aus :-))) ... muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.
    Schönes Wochenende.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  10. Lieabi Karin,
    danke für das DIY , ist eine super Idee! Werde ich wohl bei Gelegenheit mal ausprobieren!
    Herzensgruss
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die sind aber hübsch, mal schauen ob ich das Material zuhause hab! Danke für's teilen.

    Grüessli

    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Wie cool ist das denn?,
    das ist eine klasse Idee,
    ich würde sie auch für Wolle verwenden,
    wie Yase schon geschrieben hat.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Karin
    Jetzt habe ich dein DIY erst entdeckt - eine ganz tolle Idee. Danke, dass du sie mit uns teilst!! Werde es sehr gerne mal ausprobieren!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee und dekorativ ist die Aufbewahrung auch noch.
    Dankeschön für die Inspiration!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen