Samstag, 21. Dezember 2013

Weihnachtslichter


Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und eine gesunde und glückliche Zeit im Jahr 2014.
Ich freue mich darauf, alle meine Kunden auch im neuen Jahr wieder mit schönen Stoffen und den dazu passenden Ideen zu inspirieren.



Die Idee für die Wachslichter stammt aus dem Adventskalender von LilaLotta

Freitag, 13. Dezember 2013

Kugelrund aus Tortenspitzen


In der Zeitschrift we love living 1/2014 ist ein witziges, einfaches DIY abgebildet.
Das einzige was ihr dazu benötigt, ist ein Päckchen kleine oder grosse Tortenspitzen, eine Nähmaschine und natürlich Faden.






Ihr legt alle Tortenspitzen aufeinander und näht in der Mitte durch alle Lagen. Am Anfang und am Ende den Faden überstehen lassen. Blatt für Blatt kann nun aufgefaltet werden. Das untere Ende mit einer Quaste oder Feder verzieren und das obere Ende als Aufhängung benutzen.



Liebe Grüsse und ein schönes Winterwochenende  
Karin
                                    
                                      


Dienstag, 10. Dezember 2013

Freebook von Vavilula



Eine liebe Kundin hat mich auf das Freebook "Kuschelfäustlinge" von Vavilula aufmerksam gemacht. Genial, was die liebe Vavilula da entworfen hat und uns auch noch kostenlos zur Verfügung stellt. Herzlichen Dank!

Die Kuschelfäustlinge sind ruckzuck genäht. Ein last Minute Weihnachtsgeschenk für das Enkelkind/ Freundin/ Schwester/ Mutter/ Sohn/ oder einfach nur für dich selber. 
Als Aussenstoff habe ich mich für den superwarmen Merino Jacquard Stoff aus dem Shop entschieden. Das Innenfutter ist ein Webpelz aus meiner Restenkiste.
Das Wort "Kuschelfäustlinge" könnt ihr somit wörtlich nehmen.







Zum Merino Jacquard Stoff im Shop

Zum Wollstrick orange/taupe

Für die grösste Damengrösse benötigt ihr 25cm Aussenstoff.
Mal kurz rechnen:
0.25m x 89.- ( Meterpreis vom Merino Jacquard) = 22.25 CHF
Dazu einen Resten Fleece und fertig.

 In diesen Handschuhen habe sogar ich Frostbeule mollig warme Hände!
 Genial!!

Samstag, 7. Dezember 2013

Pailettentop

Es gibt Stoffe, die sind immer Mode und en Vogue. So auch ein schwarzer Pailettenstoff. Ein schlichtes Top oder ein Kleid aus diesem Stoff könnt ihr jahrelang tragen. Einmal mit einem Jupe, ein anderes Mal mit einer Hose. Sogar eine Jeans passt super dazu. 
Es war für mich das erste Mal dass ich Pailettenstoff verarbeitet habe. 
Zuerst müssen an den Nahtzugaben die Pailetten abgetrennt werden. Die Nähmaschinennadel würde es ansonsten nicht überleben. Zugegeben, es war ein ganzes Stück Arbeit all diese Pailetten abzutrennen. Trotzdem hat es mir Spass gemacht, denn ich wusste, dass dieses Shirt etwas ganz besonderes wird. (Das könnt ihr noch im Altersheim zur alljährlichen Weihnachtsfeier anziehen und ihr werdet damit jedes Jahr wieder der Star des Abends sein. Oder ihr vermacht es im Testament eurer hippen Enkelin zur Konfirmation) Dieses Shirt ist für die Ewigkeit gemacht. Ein Klassiker in der Modewelt.







Ich habe mich für ein Shirt Schnittmuster mit einem U-Boot Ausschnitt entschieden. Burda Style 2/2009 Modell 108. Ein ganz schlichtes Shirt. 
Die Nähte werden am besten mit einer Overlockmaschine verarbeitet. Zickzackstich geht bei diesem Stoff nicht so gut. An allen Nähten (Seitennähte, Halsausschnitt, Saum und Arm) habe ich ein transparentes Framilonband mit eingenäht (so bleibt alles schön formstabil und nichts verzieht). Anschliessend habe ich alle Säume mit einem 4cm breiten schwarzen Viscosejersey Streifen verstürzt, mit der Overlockmaschine versäubert und von Hand angenäht. 





Die schmale schwarze Hose habe ich im Designer Outlet bei Companys in Landquart gefunden. Um zu sehen, wie das Shirt mit der Hose aussieht, habe ich es gleich im Laden anprobiert. Im Nu standen zwei GANZ  JUNGE Verkäuferinnen bei mir und fragten, wo ich das Shirt gekauft habe. Auf meine Antwort, dass ich es selbst genäht habe, schaute ich in ungläubige und verdutzte Gesichter. Diese Reaktion hat mich natürlich sehr geehrt und gefreut.
Das erste Mal werde ich es am Sonntag in Bad Ragaz zum white Christmas Weihnachtskonzert anziehen, welches ich mit meinen Freundinnen besuchen werde. 
Ach ja, was mir noch wichtig ist zum Erwähnen: Mögt ihr die Kleidung nicht so figurbetont, dann verlängert einfach das Shirt bis mitte Oberschenkel und tragt es mit einer schwarzen schmalen Hose oder Leggings. Dazu ein wenig Absatz und ihr werdet super aussehen.


HIER geht es zum exklusiven Pailettenstoff im Shop.

Liebe Grüsse
Karin

Freitag, 6. Dezember 2013

Pailettenstoff



 Das Joanna von Liebesbotschaften in ihrem Blog über die Kombinationsmöglichkeiten von Pailettentops berichtet hat,
kam mir sehr gelegen. Zwei Tage zuvor ist ein festlicher Pailettenstoff bei stoffmass.ch eingetroffen.


Wie dieser Stoff verarbeitet aussieht, könnt ihr Morgen Samstag hier im Blog sehen.
Achtung Es wird sehr schwarz und Liebesbotschaften like

Das Ledertäschchen habe ich schon HIER gezeigt

HIER könnt ihr schon mal ein bisschen zum Thema Pailettentops schnuppern, und HIER über die Verarbeitung von Pailettenstoff.


Bis morgen 
Tschüsss

Montag, 2. Dezember 2013

Bloggertreffen 2014



Vor mehr als einem Jahr habe ich mein erstes und bis jetzt auch einziges Bloggertreffen besucht, welches Yvonne von Happy Sonne organisiert hat. Es war eine schöne Erfahrung und ich finde es ist an der Zeit, dies zu wiederholen.
Durch eine Kundin bin ich auf "mybluehouse" in Romanshorn gestossen. Als ich mich auf der Internetseite von Claudia Itten umgeschaut hatte, war für mich klar, dass ich den perfekten Kaffekränzchenort für anspruchsvolle Bloggerinnen gefunden habe.




Nachtrag vom 13. Dezember 2013
Tut mir leid, alle Plätze sind nun besetzt!

Wer von euch Bloggerinnen hat Lust am Samstag dem 8. März 2014 beim Bloggertreffen in der Region
Romanshorn dabei zu sein? 

Egal ob du über Keramik, Mode, Näh-Stick oder Häkelkram, Garten, Küche, Haus und Hof, Haustiere, Kosmetik, Bücher, Fotos oder andere kreativen Sachen bloggst, alle sind herzlich eingeladen am Treffen dabeizusein.

 Das ist geplant:

*In der Region Romanshorn treffen wir uns zum Z`mittag. (Ort noch offen, Ideen  nehme ich gerne entgegen)
*Cafe und Kuchen gibt es anschliessend in der gemütlichen Runde bei       Claudia im "mybluehouse" in Romanshorn. In der zauberhaften Boutique dürft ihr nach Herzenslust in Geschenk und Dekoartikeln stöbern und nebenbei
lecker Kuchen essen, Kaffee trinken und ausgiebig quatschen.

Um euren Gwunder zu stillen und/oder die Wartezeit bis im März 2014 zu versüssen, könnt ihr euch schon mal online ein Bild über "mybluehouse" machen.
                                                     
                                              *klick*
  

Falls du Lust hast am Bloggertreffen vom Samstag dem 8. März 2014 teilzunehmen, melde dich per E-Mail bei info@stoffmass.ch an. Ich freue mich über deine Anmeldung und bin gespannt.
Bitte vergiss nicht deinen Vor und Nachname/ Bloggername und E-Mailadresse im Anmeldemail anzugeben!

Liebe Grüsse Karin


 




Freitag, 29. November 2013

Lavendelkissen

Aus dem Riley Blake Labelstoff lassen sich nicht nur Nadelkissen machen, sondern z.B auch kleine Lavendelkissen.
Dazu habe ich die kleinste Labelgrösse ausgeschnitten, mit der Maschine bestickt, zusammengenäht und mit Lavendelblüten aus der Apotheke gefüllt.
Wer keine Stickmaschine hat, nicht traurig sein. Die Kissen machen sich auch pur oder mit Buchstaben bedruckt sehr schön.









 Die Mindestbestellmenge ist bei diesem Stoff 30cm.
So erhält man 14 Labels verschiedener Grössen.

Zum Riley Blake Labelstoff im Shop
ausverkauft

Ein schönes Wochenende
wünscht
Karin

Mittwoch, 27. November 2013

Me Made Mittwoch/ Karobluse aus Herrenhemd


Lange suchte ich nach einer schönen rot/schwarzen Karobluse. Bei allen die ich im Laden probierte war mir der Hemdkragen für meine Person zu wuchtig. Ich bevorzuge V- Ausschnitt. Das Blusenschnittmuster 5 A aus der Burda easy Herbst/ Winter 2013 gefiel mir auf Anhieb. Als Stoff habe ich ein XL Herrenflanellhemd gewählt und am Schluss jeden Stoff cm ausgenutzt. 
Die Brusttaschen habe ich beim Orginal abgetrennt und das Vorderteil musterpassend wieder zusammengenäht, so dass ich genug Stoff für das  Rückenteil hatte. Aus dem Rücken des Orginalhemdes wurde neu das Vorderteil. Nach dem Heraustrennen der Ärmel habe ich diese nach dem Schnittmuster der Bluse zugeschnitten. Die Ärmelmanschetten habe ich in der Länge sowie in der Breite verkleinert und mit einem Kam Snap Knopf geschlossen. Mit dem kleinen Stehkragen wirkt der V- Ausschnitt nicht ganz so nackig. 






Die Bluse ist genauso geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Zu Jeans, Lederhose oder schwarzem Jupe, alles passt.

Kommt mit und schaut mit mir, was andere MM Frauen heute zeigen.

Montag, 25. November 2013

Nadelkissen aus dem Stoff von Riley Blake



Wir sind vier Frauen, 2 Deutsche, eine Holländerin und eine Schweizerin, die sich regelmässig zum Nachtessen treffen. Als wir das letzte Mal in der Sagibeiz in Murg waren, hatten wir (ich) die Idee, mal einen kleinen Nähkurs zu veranstalten.
So trafen wir uns letzte Woche bei mir in Malans zum Nähen. Denise brachte aus ihrem Heimurlaub aus Deutschland Handkäse und Leberwurst mit, dazu gab es lecker Brot und Salat aus der Schweiz. Zuerst wurde gespeist und anschliessend ein Loop genäht. Die drei Frauen haben sich tapfer geschlagen und die Loops mit viel Freude und Ausdauer genäht. Das muss natürlich belohnt werden, und so habe ich ihnen zur Erinnerung an den Nähabend ein Nadelkissen gemacht.





Einfach verschiedene Labels ausschneiden, zusammennähen und mit Füllwatte stopfen.





                                                               ausverkauft    
                                                 Zum Labelstoff von Riley Blake




                                        Ich wünsche allen einen guten Wochenstart
                                                   Karin

Samstag, 23. November 2013

New York calling me!


Weihnachtsshopping in New York, das wär doch mal was!

Bis mein Traum in Erfüllung geht (keine Ahnung wannn das sein wird), verarbeite ich die neuen coolen Aufnäher und Stoffknöpfe im New York style.
Daraus lassen sich individuelle Geschenke zaubern.
Übrigens auch fürs Scrapbooking geeignet.





Passend zum Thema habe ich mich in der Marshmallow Cream Zubereitung versucht. Wirklich sehr einfach und super lecker!



Die drei Eiweiss mit dem Salz sehr steif schlagen.
Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und unter Rühren
zu einem dicklichen Sirup aufkochen. 
Die Küchenmaschine auf niedrigste Stufe stellen und den noch heissen Sirup langsam in die Eisschneemasse einlaufen lassen. Vanilleextrakt beifügen und das ganze auf höchster Stufe 5 Minuten weiterschlagen.  
Mit der Marshmallow Cream können Cupcakes verziert oder
Whoopie Pies befüllt werden. Echte Amis schmieren sich diese Masse 
aufs Brot!?!


Die Aufnäher und Stoffknöpfe sind im New York und im British Style 
erhältlich.






La dolce vita und Paris in der Aufnäher Ausführung.
Sind die nicht cool?
Übrigens Aufnäher und Stoffknöpfe bei 40 Grad waschbar!


zum Shop
und *klick*

Liebe Wochenend Grüsse
Karin


Dienstag, 19. November 2013

Kundenfotos


Manchmal stellen mir liebe Kundinnen Fotos ihrer genähten Kunstwerke zur Verfügung. Das erste Mal darf ich nun eine ganze selbstgenähte Garderobe zeigen. Diese hat mir Corinne R. für die Fotoaufnahmen zur Verfügung gestellt. Bis auf die Shirts hat sie alles selbstgenäht.
Als Basis Schnitt diente das Muster Norderney. Da der Jeansstoff Maira und die zwei Cordstoffe elastisch sind, braucht kein Reissverschluss eingenäht zu werden. Die gestrickten Armstulpen sind meiner Meinung nach noch das i Tüpfelchen.
Als Variation hat Corinne bei den Cordmodellen mit dem Ausschnitt und der Kleidlänge gespielt. Alle drei Kleider/ Tunikas sind wirklich sehr schön gelungen und mit den verschiedenen Loops immer wieder anders zu kombinieren


Von Frau Obrecht darf ich ein selbstgenähtes Jupemodell zeigen.
Der gemusterte Baumwollstoff ist von Anna Maria Horner und war im Laden von stoffmass.ch erhältlich. Dieser war so schnell ausverkauft, dass ich gar nicht dazu kam diesen im Internetshop von stoffmass.ch online zu stellen.
Der Stoff unter der orangen Pomponborte ist ebenfalls der petrolfarbene elastische Cordstoff Ela wie bei den Tunikamodellen von oben.


Jeansstoff Maira

gestreifter roter Baumwolljersey Lele für Loop


Cordstoff Ela
grauer Spitzenstoff Kalmar für Loop
blau/grün gemusterter Baumwollstoff für Loop
 passende Viscosejersey für Loop
verschiedene Pomponborten



Gabriela S. hat aus dem feinen Blumenstoff und Vichy Karo 
ein Geschenkskorb-Utensilo genäht.
Das Label "mit Liebe selbst gemacht" verleiht dem ganzen einen persönlichen Touch und macht es zu einem einzigartigen Geschenk. 




Ebenso das Kissen zum Geburtstag


Canvas feine Blümchen
ausverkauft
Label zum Aufnähen
*klick*

Es freut mich immer zu sehen, was schönes aus den verschiedenen Stoffen
entsteht. Lieben Dank an Corinne, Frau Obrecht und an Gabriela 
für die Fotos.

Liebe Grüsse
Karin

Dienstag, 12. November 2013

Neuheiten


                            Es sind einige Stoffneuheiten eingetroffen.



                                                       
                                      Zu den Neuheiten im Shop

Samstag, 9. November 2013

Geburtstag

 
 Innerhalb von 9 Tagen werden im Hause stoffmass 3 Geburtstage gefeiert.
 Ein hartes Los für unseren ältesten Sohn Timo der mit 3 
Skorpionen zusammenleben darf /muss.
 Umsomehr seine nette Freundin aus Iserlohn/ Deutschland am selben Tag Geburtstag hat wie seine eigene Mutter und somit auch Skorpion ist.  
Seine Familie konnte sich Timo nicht selber aussuchen, aber seine Freundin Lisa schon. 
Daraus schliesse ich, dass das zusammenleben mit Skorpionen nicht so schlimm sein kann.
 




Zum Geburtstag wünschte sich unser jüngster einen Smarties Kuchen.
Ein Rezept habe ich im www schnell gefunden. Leider wurde mein Ehrgeiz 
 durch die vielen schönen Kuchenbilder angestachelt.
 Der Kuchen war schnell gebacken. Das  dekorieren ging umso länger. Lange Rede kurzer Sinn: Nach 2 grossen Rollen! Smarties ging mir die Geduld und auch die bunten Schokolinsen aus. 
Bloggerinnen neigen ja bekanntlich dazu nur die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Darum seht ihr auf dem zweiten Bild unten, dass der Schein manchmal trügt. Es ist nicht immer alles so perfekt wie es oft auf den Bildern aussieht.
Frau Fotografin muss das ganze nur ins rechte Licht rücken.

   
von vorne


und von hinten

Natürlich werde ich auch nächstes Jahr wieder fragen, welcher Kuchen
er sich wünscht. Auch bin ich und ziemlich sicher, dass bei der Rezeptsuche im Internet mein Ehrgeiz erneut geweckt wird. 

Lieben Dank an alle, die sich mit mir über meine neue Frisur und mein MMM Beitrag gefreut haben und einen Kommentar hinterlassen haben.

Küsschen an alle
Karin