Montag, 29. Juli 2013

Wie mache ich eine Zwillingsnaht in Jersey



 
Immer wieder merke ich, dass sich viele Kundinnen die Verarbeitung von Jerseystoff nicht zutrauen.
 
Es braucht keine teure oder spezielle Nähmaschine. Auf jeder normalen Haushaltsnähmaschine lässt sich Jerseystoff verarbeiten.
Ihr benötigt eine Jerseynadel und die Zickzack Einstellung Breite 1.5
Länge 1.5 auf eurer Nähmaschine.  
So können fast alle Nähte genäht werden.
Für alle Säume empfehle ich die Zwillingsnaht.
Der Stoff bleibt dehnbar und gibt dem guten Stück ein professionelles Aussehen.
 
Ihr braucht dazu:
 

 
 
 
Einfädeln: oben zwei Oberfäden, unten normal Unterfaden
Sticheinstellung:  einen normalen geraden Stich.
(beim nähen ergibt sich so automatisch auf der linken Stoffseite ein Zickzackstich, siehe Bild 4)
 
 
 

 


 
 
Probiert die Zwillingsnaht einmal an einem Jerseyrest
aus. Das Endergebnis wird euch überzeugen.
Da nach diesem Erfolgserlebnis die Hemmschwelle Jerseystoff zu verarbeiten gesunken ist, traut ihr euch vielleicht auch an ein Haarband oder vielleicht
 sogar an ein Shirt.
 
Es würde mich freuen, zu hören wie es euch bei der ersten Zwillingsnaht ergangen ist.
 
Liebe Grüsse
Karin
 
Jersey Apfel grün seit heute Morgen leider ausverkauft!
 
 
 
 
 
Diesen Post zum Jerseystoff simply Pears violett hab ich eben gerade bei Lila Lotta entdeckt.
 
 
 


Kommentare:

  1. Hallo Karin
    Finde ich gut dass das mal so erklärt worden ist. Viele haben ja die Covernaht an der Overlockmaschine, aber bei einigen Marken lässt der Stich bei manchen Stoffen zu wünschen übrig. Da ist die gute alte Zwillingsnadel eindeutig die bessere Alternative. Würde das gerne auf meinem Blog verlinken. Darf ich?
    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin

    Ich hoffe, du hast meine Mail erhalten? Ich habe soeben noch einen Post über euren tollen Gewinn auf meinem Blog gemacht. Danke herzlich und ganz sonnige Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Karin, herzlichen Dank für dieses tolle Tutorial, das werde ich mir merken!
    Übrigens habe ich mit dem schönen Leinenstoff aus Deinem Shop ein Sonmerkleid genäht, bin schon ein bisschen stolz :-)
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  4. liebe karin
    das sieht ja super aus!!! vielen lieben dank für die anleitung!!!!
    ich hab noch nie eine zwillingsnadel benutzt....
    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin
    Sogar im hintersten Teil des Verzasca-Tales haben wir Internet...und ich kann Deinen Blog verfolgen...nur leider habe ich meine Nähmaschine nicht dabei...! ;-)
    Liebe Grüsse, auch an Ben.
    Moni Annik Säm

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp mit dem Heftfaden, diesen Arbeitsgang habe ich mir bisher immer erspart, dann allerdings auch nicht immer haargenau getroffen. Mit der Zwillingsnaht stehe ich auch sonst ein wenig auf Kriegsfuss, denn häufig löst sich bei mir die Naht nach einigen Wäschen, deshalb nehme ich oft auch den geteilten Zickzackstich.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin
    Via Tina bin ich nun bei dir gelandet. Erstmals wow, da hast du ein tolles Körbchen für Tina bestückt.
    Und nun freu ich mich sehr dich gefunden zu haben. Ich bin nämlich auch eine dieser die sich nicht an Jersey wagt. Nun habeich neue Hoffnung und auch Lust bekommen. :-) Ich freu mich dir vortan zu folgen. Ev. magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  8. Oh du bisch en Schatz! Ich dachte immer, dass ich mit meiner 18-jährigen Mschine eben kein Jersey nähen kann...und nun zeigst du uns mit Anleitung wie einfach das geht.
    Herzlichen Dank!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,
    zuerst einmal vielen Dank für die tolle Anleitung,ich hatte bis jetzt auch immer Respekt vor Jersey.
    Aber jetzt habe ich eine Frage zur Sticheinstellung.
    Du schreibst am Anfang, frau soll einen Zickzackstich mit 1,5
    nehmen,aber im unteren Teil sagst Du die Einstellung soll ein Gradstich sein.Meine Brother Innovis läst sich aber nur auf eins von beiden einstellen.Oder habe ich Dich mißverstanden? Es wäre sehr lieb wenn Du mir nochmals helfen könntest.
    Liebe Grüße aus dem Sauerland von
    Susi(susiwoeste@aol.com)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Karin!
    Danke für Deine tolle Anleitung!
    Trotzdem habe ich das Problem dass die Naht mir reisst, da sie nicht elastisch genug ist...hast Du da noch einen Tip?
    Vlg
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich bin soeben erst über dieses Tutorial gestolpert.

    Ich habe schon einige Erfahrung im Nähen von Jersey, habe schon öfter die Zwillingsnaht ausprobiert, aber meist gescheitert und dann den Dreifachen Zickzackstich verwendet.

    Meine Zwillingsnaht wird an der Unterseite immer ganz straff zusammen gezogen. Ich kann bei meiner Nähma. (Janome) nur die Oberfadenspannung regulieren. Selbst mit Probieren und 100 Probestücken, bekomm ich kein zufrieden stellendes Ergebnis. Zu dem kommt hinzu, dass sich die Oberfäden verfitzen, aufdröseln und ständig reißen.

    Was mach ich den falsch? Hast du noch einen Tipp für mich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Doreen,
      probiers mal damit: Unterfaden verkehrt rum einsetzen, d.h. wenn du die Spule reingelegt hast und am Faden gezogen hast hat sich die Spule im Uhrzeiger gedreht. Mach sie anders rum, damit sie sich im Gegenuhrzeiger dreht. (oder umgekehrt) Oberfaden eher gespannt, bis ganz stark gespannt. Und nicht zu kleiner Stich. Probiers mal aus, bei mir wars danach viel besser. Viel Erfolg!

      Löschen
  12. huhu
    meine nähmaschine ist eine w6. auf der internetseite von w6 steht (oder stand zumindest als ich sie dieses jahr gekauft hab) das man damit auch mit einer zwillingnadel nähen kann. ich hab mir gleich eine mitbestellt. leider steht dazu kein wort in der bedienungsanleitung, und selbst ein anruf bei der w6-hotline hat mir nicht geholfen. ich hatte alles so eingestellt wie dort gesagt wurde, aber die linke naht lässt stiche aus und dadurch sieht es grauenvoll aus, oben wie unten. und die hotline ist immer besetzt wenn sprechzeiten sind, sind keine bekommt man einen ab zu hören.
    achso im video der firma war auch zu sehen das es ganz prima und leicht geht. naja, bei mir gehts nicht.
    hast du eine idee woran das liegen kann?
    lg sandra

    AntwortenLöschen