Freitag, 13. April 2012

Es geschah um 11.oo Uhr Mittags......Teil 2


Vielleicht hattet ihr für diesen Beitrag hohe Erwartungen?

Aber was nun folgt ist kein Agatha Christie Krimi
sondern nur ein leckeres Rezept für einen fleischlosen Z`mittag.



Aus den ermordeten Rüebli ist dieses Karotten-Pesto entstanden.

Ich bemühe mich, unsere Familie gesund zu ernähren.
Dazu gehört auch der massvolle Umgang mit dem Lebensmittel  Fleisch.
Weniger ist mehr. Der Gesundheit und der Umwelt zuliebe.

Leider sieht das unser älterer Sohn (14 Jahre alt) nicht so gerne.

Um 12.oo Uhr geht die Türe auf, und ein ca.1.75cm grosser und 70kg schwerer
(70 kg reine Muskelmasse!) junger Mann tritt ein.
Nun kommt die alles entscheidende Frage:

Gibt es Fleisch zum Z`mittag?

Und wehe die Antwort ist NEIN!

So bin ich immer auf der Suche nach Vegetarischen Rezepten, die von unserem fleischverzehrenden
Teenager einigermassen akzeptiert werden.

Dieses Karotten Pesto hat es in diese Kategorie geschafft.
UFFFF!
Mit Teigwaren ,Chiliöl und viel Käse kombiniert, finden es fast alle lecker.
Erwähnenswert ist unser zweiter Sohn Ben (7 Jahre alt), der nach dem Motto isst:
 Kenn ich nicht, will ich nicht!

Das  Rezept der Rüebli Muffins hat es allerdings nicht in die Hall of Fame der Rezepte von Familie
stoffmass.ch geschafft.
Sie sehen nicht nur gesund aus, sie schmecken auch so!!!
Bähhhh!
Diese Karotten sind umsonst gestorben.

Ich werde euch  immer wieder mal ein *Mord im Gemüsebeet*
präsentieren.
Alle Rezepte wurden vorgängig getestet  und von der kritischen Jury als tauglich ausgezeichnet.

Vielleicht hat ja jemand Lust mitzumachen?
Es würde mich freuen, eure vegetarischen Tips und Tricks kennenzulernen.

Es grüsst euch
die Redaktion der online Zeitung

Mord im Gemüsebeet

Kommentare:

  1. das würde ich soooofort essen...aber ich habe einen mann der wie dein sohn ist...er probierts zwr, hat aber doch lieber die hausmannskost!! es sieht für mich aber total mega lecker aus!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. So toll...egal ob Krimi oder Rezept...mir gefällt die Story...! Ich war auch einmal 10 Jahre lang Vegetarier...bis der Mann in mein Leben trat...von da an wurde ALLES anders...!

    Liebe Grüsse Gabi

    PS: Was möchtest du denn genau wissen betr. PDF uploaden...?

    AntwortenLöschen
  3. okay.... ich lese und studiere und frage mich ob ich wohl auch zum rüeblimörder mutieren soll.... und ich antworte mir selbst, ja ich werde zum rüeblimörder!!

    danke für das rezept!!!

    grüässli -maya

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geehrte Mordkommisarin Karin! Das gefällt mir! Karotten-Pesto wird nachgekocht! Übrigens: meine Männer stellen mir jeden Tag diese Frage und: "kenne ich nicht, esse ich nicht" gibt es hier auch! Aaaa, das macht mich wahsinnig!!!
    Super Thema, ich freue mich auf mehr! Vielleicht könnte man eine fleischlose Rezeptreihe starten?!
    Liebe Grüße, Kasia

    AntwortenLöschen
  5. Soso..Ihr seit die Täter!!Naja,es ist ja für einen *gesunden* Zweck ;)
    Sieht absolut lecker aus....uund das mit *dem Wortspiel* wenns ums essen geht kenn ich auch mit meinen Jungs...immer wieder,grrrr.
    liebe Grüsse DAniela

    AntwortenLöschen
  6. Spannender Krimi ;-)! Das mit dem Fleisch kommt mir sehr bekannt vor!

    Lieb grüßt
    Esther

    AntwortenLöschen
  7. Bin ich froh, wurde der Fall aufgeklärt! ;)
    Eine herzige und leckere Idee!
    Liebi Grüess, lealu

    AntwortenLöschen
  8. Ha! - was für ein spannender Krimi ;-))
    So kuuuhl - morden ohne angeklagt zu werden und erst noch Gutes zu tun *grins*
    Vor kurzem habe ich ein 15kg Paket Weiderind von einem Biohof mit meiner Tochter geteilt. Muttertierhaltung, nur Gras und Heu und kein Antibiothika - seither schmeckt mir das Fleisch besser und ich habe ein gutes Gefühl. (Trotzdem mir meine Tochter einen Zettel ins Tiefkühlfach legte mit der Notiz: Das war Dumbian!)
    Danke für die Rezeptidee!
    Herzlichst, Eveline

    AntwortenLöschen
  9. Wir essen irgendwie auch nur alle 1-2 Monate mal was mit "Fleisch" und dann auch nur Geflügel, weil ich mich vor Fleisch ekele und es - bis auf Geflügel und Gehacktes und Grillwürstchen - nicht mag. Von daher sind Mann und Kind gezwungen, mehr oder weniger fleischlos zu essen und hier vermißt das auch keiner.
    Allerdings haben wir grad auch einen kleinen Gemüseverweigerer von 3 1/2 Jahren. Im KiGa ißt das Kind sogar Rotkohl und zu Hause kommt der Spruch: "Ich ess aber nicht das Gemüse, nur trockene Nudeln..."
    LG, Katy

    AntwortenLöschen
  10. Oh! Was für tolle Bilder. Und das Rezept klingt wahnsinnig gut und ich bekomme ja gleich Hunger. Wie fies ist das denn. Vielen herzlichen Dank fürs zeigen/teilen/Freude wecken. Ich finde, das sieht alles irrsinnig lecker aus.
    Herzlichst
    die Baumhausfee (die auch selten Fleisch zubereitet)

    AntwortenLöschen
  11. Wow das sieht toll aus, auch die Dekoration gefällt mir! Ein kenn-ich-nicht, will
    -ich-nicht-Kind hab ich auch und so wird leider ziemlich reduziert gekocht.
    Liebe Grüsse
    Marielle

    AntwortenLöschen
  12. mampf, sieht total lecker aus . ich esse ja gar kein fleisch, aber der rest manchmal, aber nur das fleisch von unserem bauer.
    find ich toll, dein rüeblimord.
    lg karin

    AntwortenLöschen
  13. ich liebe Krimis! ...und Deiner ist nicht nur spannend sondern auch noch was für den Gaumen, finde ich eine tolle Kombi! :-))Ich habe zwar alles Raubtiere zuhause werde aber auch mal probieren sie ein bisschen zu züchtigen ;-)

    Danke für Deinen lieben Kommentar..ja habe das Motiv sorfältig aus Blache ausgeschnitten, was macht echt erst so ein Scherenschnitt für eine Mühe ;-) und bei Re-Cotton war ich auch, aber das liebe Porto?! Warte jetzt mal ab was Cattia für tolle Farben herzaubert.

    ganz liabi Grüassli
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. kreisch :-))))))))) das könnte grad bei uns daheim sein. am liebsten hätten meine männer jeden tag fleisch auf'm tisch und wenn ich mal was mit körner mache, sagt junior "aber mama, das vogelfutter gehört doch ins vogelhäusschen". aber auch ich geb nie auf - immer wieder erwisch ich ein rezept das gerne gegessen wird :-)

    glg
    katja

    ps: ist kein neuer cotton voile in aussicht?? schnief...

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karin, bei uns ist schon sooo viele Gemüse umsonst gestorben....ein ELEND!!
    Aber das Karotten-Pesto probier ich aus! ...wenigstens ißt mein Mann alles, echt ALLES, was ich koche...
    Alles Liebe
    Christiane
    (..und mein Sohn, 8, ist von Geburt an absoluter Vegetarier...WARUM auch immer...)

    AntwortenLöschen