Dienstag, 11. Dezember 2012

Besitzerwechsel



Unsere Familie hat ein Problem.

Ein Sockenproblem!

Drei von den vier Personen im Haushalt stoffmass.ch
tragen schwarze Socken.
Zwei davon in der ungefähr gleichen Grösse.

Aus dem Schrank meines Mannes verschwanden auf mysteriöse Weise immer wieder schwarze Socken. Diese tauchten zwar immer wieder auf, aber in einem erbärmlichen Zustand. Der Geruch führte uns dann auf die Spur eines Eishockey spielenden Teenagers des Eishockeyclubs HC Prättigau.
Nun haben auch wir Eltern den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden.
Unser Sohn hat zu wenig Socken!!!

Am Wochenende wechselten nun ca. 10 Paar Socken den
Besitzer. Von Vater zu Sohn.

Um Verwechslungen, beabsichtigte oder unbeabsichtigte, in Zukunft zu vermeiden, musste eine Lösung her.
Mein Liebster hatte die Idee, an jedem Socken einen Knopf anzunähen.
Quasi zur Wiedererkennung.

HALLO...... ! 12 Paar Socken......das wären dann 24 Knöpfe zum annähen.

Warte mal, ich habe doch da diese Metallzange und die dazu passenden Kunsstoffdruckknöpfe. Die sogenannten Kam Snap.
(Übrigens sind diese auch im Laden in Malans erhältlich.)

Jetzt haben alle neuen Socken in der Grösse 43, seitlich einen schwarzen Kam Snap Knopf montiert bekommen.
Sieht man nicht, und stört auch beim Tragen nicht.



Übrigens habe ich bei älteren Sportsocken den Versuch gemacht, das Gegenstück zu monieren.
So könnte man direkt nach dem ausziehen der Socken den Druckknopf zusammendrücken und diese so in die Wäsche geben. Dass sortieren würde so wegfallen.
Es hat funktioniert, ABER nur bei festeren Sportsocken.
Probiert es nicht an euren teuren Burlingtonsocken!
Beim öffnen der Druckknöpfe reissen diese aus und zurück bleibt ein fieses Loch.



Immer noch gehören die grauen Filzschalen von hier zu meinen Lieblings Alltagsobjekten. Die kleine immer noch als Maronischale und die grosse im Moment als Advents?kranz?

Liebe Grüsse
Karin

Kommentare:

  1. Oh!!! Das mit den Socken!! Das Problem kenne ich auch - nur unsere verschwinden wirklich und tauchen auch nicht mehr wieder auf!? Da nützen auch die Kam Snap's nichts(was ich sonst aber eine super Idee finde)! Ich hab's aufgegeben und schreibe es dem Haus Kobold zu.... und zu Weihnachten schenke ich uns ein "schwarze Socken" Abo! Einen schönen Tag wünsch ich Dir Judith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin
    Herrlich, wie du das geschrieben hast. Ich glaube, dieses Problem kennen viele.
    Nun ich habe solche Sockenklipps gekauft, so dass jeder von uns seine eigene Farbe hat.
    Beim in die Wäsche legen, werden die Socken zuerst zusammengeklipst, dann gewaschen und am Klipps wieder aufgehängt...

    Machs guet. Lieber Gruss Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Ha! Ich hab ein ganz fieses Sockenmonster in der Waschmaschine!! Immer verschwindet eine Socke, und das Paar findet nienienie wieder zusammen...... Bevorzugt werden neue Sockenpaare grausam auseinander gerissen......
    Das mit den Kam Naps finde ich eine super Idee!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Ich mußte lachen als ich diesen Beitrag gelesen habe. Bei uns zu Hause ist genau das gleiche Problem. Inzwischen achte ich darauf, daß bei Neukauf auf den schwarzen Socken irgendein Name oder Muster ist damit ich sie unterscheiden kann.
    Wobei auch immer wider Socken verschwinden...wohin auch immer!
    Liebe Grüße - Kathy

    AntwortenLöschen
  5. genial gelöst würd ich mal sagen ... danke, für den Tipp ... ich klaue meinem Mann - mit Vorliebe - die schwarzen Socken, wenn ich keine mehr hab *g ... wo bekommt denn der Deutsche das Filzgewebe, welches du für deine Filzschale verwendet hast, her?? Und wie funktioniert das?

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. ja wänn das mal kä wältklass idee isch mit denä snaps a dä soggä!!!
    der mos mer merggä!

    liäbi grüässli
    claudia

    AntwortenLöschen