Dienstag, 5. März 2013

Grissini Rezept oder der Vorwand ein wenig mit euch zu plaudern


Die Temperaturen werden langsam wärmer und wir dürfen uns jetzt schon feine Rezepte für die anstehende Grillsaison einfallen lassen.
Wie wärs mit einem leckeren Grissini Rezept?





200 gramm Mehl
80 gramm Hartweizengriess
7 gramm Salz
1.5 dl. Wasser
10 gramm Hefe
1 El Malzpulver

alles sehr gut verkneten
mindestens 1/2 Std. zugedeckt stehenlassen
Teigstücke abreissen und zu Stangen rollen
10 Minuten bei 160 Grad backen




Ehrlich gesagt ist dieses Grissini Rezept nur ein Vorwand um mit euch über schöne Männer oder besser gesagt über den schönsten Koch der Schweiz zu
plaudern.

Ich meine jetzt nicht den, der bei euch zuhause jeweils am Wochenende die leckeren Sachen zaubert und nachher die Küche nicht aufräumt, nein...

sondern 

der Koch aller Köche

Andrea Caminada



Von ihm stammt das Grissini Rezept.
Andrea Caminada führt in Fürstenau nicht nur das Restaurant Schauenstein sondern auch die Remise.

Wenn wir schon im kleinen intimen Rahmen über schöne Männer am plaudern sind, kann ich euch ja auch noch etwas über meine Vorliebe für Männer mit Dreitagebart erzählen.
Als ich meinen Mann vor 20 Jahren kennengelernt habe, trug er Dreitagebart. Sehr zum Leidwesen meiner italienischen Nonna Gina.
Obwohl sie meinen Mann sehr schätzte sagte sie mir immer wieder:
" Also so unrasiert wäre ich mit meinem Liebsten NIE in den Ausgang gegangen"
Leider hat sie unsere Hochzeit nicht mehr miterleben.
Mein Mann trug nämlich auch an diesem speziellen Tag und auch heute noch seinen Dreitagebart!

Ich bin nicht der Typ Frau, die bei einem Mann Vollbart liebt. Einen Dreitagebart find ich aber sehr sexy.

Ich habe keine Scheu über schöne Männer zu plaudern, denn wie jede Bloggerin hab ich ja den schönsten zu Hause...... *augenzwinker*

Mehr zum Thema Bart heute bei Jeroen Van Rooijen
auf SRF 3

Mein Gott diesen Post muss ich doch tatsächlich unter Hüftgold einreihen

Kommentare:

  1. mmmhhhh... und ooohhhh....!

    So ein feines glustiges Rezept von so einem attraktiven Mann - dass muss ich unbedingt ausprobieren.
    Danke für das amüsante Geplauder:-)!!!

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Karin,

    danke für´s Rezept und den leckeren Koch ;-)

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin, danke für das feine Rezept!! Und das mit dem Dreitagebart....
    kann ich nur zustimmen. Find ich sehr attraktiv... Mein lieber Mann trägt auch einen!! : )
    Liebe Grüsse Anita

    AntwortenLöschen
  4. Tausend Dank:-) und so was von toll geschrieben....herrlich!Lieber Gruss, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh habe ich gar nicht gekannt sieht wirklich toll aus und auch das Rezept. Das muss ja fein sein. Hihih äs bizzeli schwärmä dörf mer!
    Liebe Grüsse Michou

    AntwortenLöschen
  6. gnihihihihi.

    Liebe Karin

    *unterschreib*

    Fröhlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Koch ist wirklich ein "Eye-Candy deluxe"!!
    ....wo genau ist Fürstenau?????????

    AntwortenLöschen
  8. OOO, das Rezept - egal, aber der Koch! Wir alle fahren jetzt nach Fürstenau! :)
    Hattest Du eine italienische Nonna?
    Letze Absprache vor der Messe: tragen wir Selbstgenähtes oder Selbstgekauftes? :)))
    Liebe Grüße!!!
    Kasia

    AntwortenLöschen
  9. oh wow, was dieser Mann kocht kann ja nur "lecker" sein! ;-))
    kann man diesem Mann beim kochen in Fürstenau zusehen?! Was du für uns nur immer für tolle Tipps hast, vielen Dank Karin!!!
    Werde das Rezept sicher ausprobieren...

    ganz liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen